Leitungen und Lecks orten

Heute sind viele Gebäude 30, 40 Jahre alt, die noch eine Stahlrohrinstallation haben. Zu dieser Zeit hat man die Stahlrohre oft im Betondeckel einbetoniert.

Wir werden oft gerufen, um die Leitungsführung ausfindig zu machen. Danach wird der Beton gezielt geöffnet und einen Teil der Leitung neu verlegt.
In manchen Fällen ist die Korrosion nicht auf das ganze Rohr verteilt und eine Reparatur macht Sinn.

Wir machen auch oft die Feststellung, dass das Wasser zu stark enthärtet wird und so die Korrosion stark beschnleunigt wird.

Unten zeigen wir einige Beispiele, wo wir die Leitungsführung und Lecks von Stahlrohren im Beton oder Wänden gezielt orten.

Leck in Stahlrohr orten

Im Raum darunter tropfte es.
Mit unseren Messgeräten konnten wir die Leitung und die Leckstelle gezielt orten.

Leck in Stahlrohr

Die Stahlrohrleitung zwischen Feuerlöschposten und Verteilung war im Betondeckel eingelegt.
Mit der Ortung der Leitungsführung konnte der Anschluss der neuen Leitung gezielt erfolgen.

Leckortung

In verschiedenen Räumen waren die Wände feucht.
Mit unseren Messgeräten konnten wir feststellen, dass die Heizung undicht ist, wie die Leitungsführung verläuft und wo die Leckstelle besteht (grüner Kreis).

Leitungsführung

Zwischen den Abläufen sind zwei Stahlrohre im Mauerwerk verlegt, die im Betondeckel verschwinden.
Unsere Aufgabe war es, die Leitungsführung zu orten, damit im Raum darunter in der Hohldecke, die neuen Leitungen an den alten Leitungen angeschlossen werden konnten.

Mehr...